Heute ist der
 Das JSG
 Schülerrat
 Fachbereiche
 Wir am JSG
 JSG aktiv
  Individuelle Förderung
  Bürgerschaftliche Bildung für nachhaltige Entwicklung
  Studien- und Berufswahl am JSG
  Nationalparkschule
  Lernpartnerschaften
  Schulpartnerschaften
  Theater am JSG
  Die Schul-Sanis
  Wettbewerbe
  Spielenachmittage
  Wir feiern Feste
  Cafeteria
  Selbstlernzentrum
  Verkehrserziehung
 
 Sleidania
Realisierung:
eifel-online
StartseiteWas ist neu?TermineKontaktImpressum

Stolpern – Erinnern –
Nach vorne schauen!

"Vergeben, das kann man. Vergessen, das kann man nicht -  auch wenn man 100 Jahre alt würde" So schreibt Helene Kaufmann  am 12.3.1955 aus dem Exil in Brasilien (Jaragua do Sul)  an ihre Jugendfreundin Hedwig Knott in der Eifel.

Ihre drei Söhne Erich, Richard und Oskar sind alle drei mit nicht jüdischen Kindern in unser heutiges Städtisches Gymnasium gegangen und erlitten Schicksale von Vertreibung und Ermordung.

Der Projektkurs Deutsch/Geschichte der Jahrgangsstufen 7/8 ist  den Spuren einiger Familien nachgegangen – zwei Wege führten nach Brasilien, andere in die Vernichtung nach Auschwitz.

Unsere Schule besuchten seit der Gründung (1866) insgesamt 31 jüdische Schüler. Deren  Lebenswege haben wir in verschiedensten Deutsch/Geschichte-Projektkursen der 7 und 8 bis zur Oberstufe  recherchiert  und  so unserer ehemaligen Mitschüler gedacht. 

In den vergangenen Jahren sind bereits Stolpersteine in Gemünd, Schleiden und Hellenthal verlegt wurden.

Nun sollen am 23. April 2015 weitere Stolpersteine zur Erinnerung an ehemalige jüdische Mitbürger in Gemünd und Umgebung verlegt werden. Die 6. Stolpersteinverlegung gestalten aus bürgerschaftlichem Engagement heraus Schülerinnen und Schüler der Eph, des Deutsch-LK Q1 und des Deutsch/Geschichte-Projektkurses 7/8 des SGS mit, sowie Schülerinnen und Schüler der Realschule Schleiden, die sich ebenfalls seit Jahren engagiert, wie sie es bei allen Stolpersteinverlegungen zuvor bereits getan haben. Sie geben der Veranstaltung einen würdevollen Rahmen und erinnern an die Menschen,  die Anfeindungen, Verfolgung und Tod in der Zeit des Naziregimes erleiden mussten, durch die Verlesung von Berichten zu den persönlichen Schicksalen.

Die aktiv beteiligten Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums werden von Lehrkräften bei den Recherchen angeleitet und sind dabei auch vom Geschichtsforum Schleiden unterstützt worden.

Stolpersteine verlegt der Künstler Gunter Demnig überall in Europa zum Gedenken an die jüdischen aber auch anderen Opfer des Nationalsozialismus. Stolpersteine liegen im Straßenpflaster vor der letzten frei gewählten Wohnstatt des Ermordeten.

Zur Stolpersteinverlegung sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, um ein gemeinsames Zeichen zu setzen.


Suche

Aktuelle News
15.12.2018
Tag der offenen Tür 2018 - neuer Termin
07.12.2018
Elternsprechtag - neuer Termin
07.12.2018
Spielenachmittag muss leider abgesagt werden
15.11.2018
Informationsabend "Oberstufe am JSG" für Realschüler*innen, Gesamtschüler*innen, Sekundarschüler*innen und Hauptschüler*innen und deren Eltern
07.11.2018
Pädagogischer Fortbildungstag für Lehrer*innen, Studientag für Schüler*innen