Heute ist der
 Das JSG
 Schülerrat
 Fachbereiche
 Wir am JSG
 JSG aktiv
  Individuelle Förderung
  Bürgerschaftliche Bildung für nachhaltige Entwicklung
  Studien- und Berufswahl am JSG
  Nationalparkschule
  Lernpartnerschaften
  Schulpartnerschaften
  Theater am JSG
  SZ-Eifelspecht
  Die Schul-Sanis
  Wettbewerbe
  Spielenachmittage
  Cafeteria
  Selbstlernzentrum
  Presse
 
 Sleidania
Realisierung:
eifel-online
StartseiteWas ist neu?TermineKontaktImpressum
Selbstlernzentrum voll ausgebaut!

Nach relativ kurzer Planungs- und Umbauzeit (insgesamt ca. 10 Monate) konnte bereits am Ende des Schuljahres 2006/2007 das Selbstlernzentrum an unserem Gymnasium vorgestellt werden.
Bis zum Jahr 2015 konnte dann der Vollausbau abgeschlossen werden.

Mit seinem Selbstlernzentrum war das SGS im Sommer 2007 Vorreiter in der Region im Bereich der selbstgesteuerten digitalen Bildung.

Heute erscheint das Selbstlernzentrum als eine Selbstverständlichkeit am JSG und nur eine der vielfältigen zentralen Einrichtungen zur digitalen Bildung.

Der seinerzeitige Bürgermeister von Schleiden,
Ralf Hergarten, und sein Kämmerer, Herbert Radermacher, heute Bürgermeister der Nachbargemeinde Kall, konnten sich davon überzeugen, dass sich der finanzielle und personelle Einsatz der Stadt bzw. des Bauhofs für die Sanierungsarbeiten in der ehemaligen Lehrerbibliothek gelohnt hatten.
Franziska Wawer, die damalige Vorsitzende des Fördervereins Sleidania, der die Ausstattung des Selbstlernzentrums mit PCs aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert hat, war sichtlich angetan von der hellen und ansprechenden Arbeitsumgebung, die den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stand.

In dem ca. 150 qm großen Raum standen bei der Eröffnung neben den  8 damals installierten Workstations auch weitere 20 großzügig bemessene Arbeitsplätze zur Verfügung, an denen zunächst die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, langfristig aber auch die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in Ruhe Unterrichtsvor-/nachbereitungen treffen, sich auf Klausuren vorbereiten oder auch Facharbeiten schreiben können.

Inzwischen ist das Selbstlernzentrum voll ausgebaut und bietet beste Arbeitsbedingungen. Auch hier kann moderne Digitale Bildung am JSG umgesetzt werden.

An 4 Computer-Inseln stehen 16 Workstations zur Verfügung. Hier kann auch im Klassenverband recherchiert und produziert werden. Standard-Software ist ebenso installiert, wie Software zur Bild-, Film- und Tonbearbeitung sowie moderne Lernprogramme.

Hier stehen neben den PCs aber auch Fachbücher, Lexika und Fachzeitschriften zur Verfügung.

Die Schulleitung machte schon bei der kleinen Eröffnungsfeier deutlich, dass sich das Selbstlernzentrum entwickeln werde und sich aus den im Laufe der Zeit zu erwartenden Erfahrungen ergeben müsse, wie die Arbeitsmöglichkeiten optimal gestaltet und den Schülerinnen und Schülern angeboten werden können.

In seiner Ansprache bei der Vorstellung des Selbstlernzentrums bedankte sich der damalige Schulleiter, Rolf Heesel, der heute als schulfachlicher Dezernent bei der Bezirksregierung Köln arbeitet, und dem die Einrichtung des Selbstlernzentrums zu seiner Zeit als Schulleiter ein besonderes Anliegen war, bei allen, die an der Realisierung beteiligt waren: der Stadt Schleiden als dem Schulträger, dem Förderverein, dem Hausmeister, den Lehrerinnen und Lehrern und den Schülern, die tatkräftig mit angepackt hatten. Auch der von der Volksbank Nordeifel dem Förderverein im Frühjahr gespendete Betrag war bei der Finanzierung der Ausstattung sehr hilfreich. Ganz besonders bedankte sich Rolf Heesel bei Familie Kolvenbach, die den Förderverein durch eine besondere Spende in seinem Bemühen um das Selbstlernzentrum unterstützt hat.

Die Fachschaft Deutsch freut sich heute besonders darüber, dass die Familie Klein das Selbstlernzentrum mit wertvollen Büchern und digitalen Medien aus dem Nachlass unseres verstorbenen Musik- und Deutschlehrers bedacht hat.

Ohne die Unterstützung durch den Förderverein und die Spenden wären die Einrichtung und der Ausbau des Selbstlernzentrums nicht möglich gewesen.

Es zeigt sich, dass die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe das Selbstlernzentrum als Ort des ruhigen Arbeitens entdecken, annehmen und intensiv nutzen und sich auf selbständiges Lernen und selbständiges, fachliches Arbeiten einlassen, um so die heute notwendigen und  aller Orten  erwarteten Kompetenzforschritte zu machen.

Der geleistete Aufwand hat sich gelohnt!




Die Presse berichtete:

Neues Lernzentrum, von G. Klinkhammer, Kölner Stadtanzeiger vom 22.06.07

Suche

Aktuelle News
02.02.2018
Anmeldung zum Schuljahr 2018/2019
25.01.2018
MINT-Tag für Real- und Hauptschüler/innen der Klasse 10
25.01.2018
Informationsabend zur Anmeldung zum Schuljahr 2018/2019
13.12.2017
Schnupperstunde - Spanisch als neue Fremdsprache in der Oberstufe
08.12.2017
Traditioneller Spielenachmittag im Advent am JSG