„Füllerpaten“ füllen Schultaschen und Herzen

Einmal mehr machte man am JSG die Erfahrung, dass Schule #mehralseinGebäude ist. Mit der Spendenaktion „Füllerpaten“ konnten Schülerinnen und Schüler unterstützt werden, die durch die Flutkatastrophe betroffen waren.

Eine Woche nach der Flutkatastrophe hatten der Förderverein Sleidania und einige Lehrkräfte die Spendenaktion „Füllerpaten“ ins Leben gerufen. Der Spendenaufruf traf auf große Resonanz, sodass bis zum Schuljahresbeginn über 9.000 Euro Spendengelder eingegangen sind. Der Förderverein und die Schulgemeinschaft freuen sich sehr über diese Unterstützung.

„Die Welle an Hilfsbereitschaft und die große Spendensumme haben es uns möglich gemacht, kurz vor dem Schulbeginn einige Schülerinnen und Schüler und deren Eltern nicht nur zu entlasten, sondern ihnen wirklich ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, allen Schwierigkeiten zum Trotz“, bedankte sich Frau Hülshorst bei den „Füllerpaten“. Die Deutsch- und Geschichtslehrerin setzte zusammen mit ihrer Mathe- und Chemiekollegin Frau Tapp die Spendenaktion in die Tat um.

Kurz vor Schulbeginn wurde das Material sortiert und den Bedürfnissen entsprechend zusammengestellt. (Foto: J. Hülshorst)

Mehr als ein Dutzend Schüler*innen wandten sich mit individuellen Bedarfslisten während der Sommerferien an die beiden Lehrkräfte. Die Listen wurden gesichtet und zusammengetragen und dann ging es ans Aussuchen und Bestellen. „Wichtig war uns, dass die Schülerinnen und Schüler gerade die Taschen und Mäppchen wirklich selbst auswählen konnten, um auch lange Freude daran zu haben“ erläuterten die beiden Lehrerinnen das Verfahren. Bei der Zusammenstellung der Schreibmaterialien waren Christel Leisten und Udo Kogel vom gleichnamigen Schreibwarengeschäft aus Simmerath zur Stelle. Die Sleidania bedankt sich herzlich bei den beiden für die unkomplizierte und tatkräftige Unterstützung.

Kurz vor dem Ende der Sommerferien stand dann also auch im JSG „Tasche(n) packen“ an. Die Schultaschen wurden mit Füllern, Heften und Co bestückt. Frau Tapp hatte zudem für jedes „Füllerpatenkind“ eine Schultüte zum Neustart gebastelt. Manche Familien holten die Taschen und Materialien in der Schule ab, andere luden die „Füllerfeen“, wie sie gleich von mehreren Familien getauft worden waren, nach Hause zur Übergabe ein.

Die Freude war groß, als die gepackten Taschen endlich übergeben werden konnten. (Foto: J. Hülshorst)

„Ich denke, dass ich da im Namen aller spreche: Jede Übergabe war eine große Freude“, sagte Frau Hülshorst und verwies zugleich darauf, dass die Spendenaktion auch jetzt noch weiterlaufe: „Wir haben in den ersten Schultagen noch einige Anfragen von betroffenen Familien erhalten und freuen uns, auch hier noch Bücher und Materialien bestellen zu können.“

Die Schulgemeinschaft des JSG sowie der Förderverein Sleidania bedanken sich bei allen, die die „Füllerpaten“-Spendenaktion unterstützt haben.